News Archiv
News-Archiv
2000 November Dezember
2001 Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
2002 Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
2003 Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
2004 Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
2005 Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
2006 Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
2007 Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
2008 Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
2009 Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November


Das neue Jahr fing ruhig, ja sogar fast besinnlich an. Wie es scheint sind die meisten gut gerutscht und das Leben in Britannia nimmt den gewohnten Lauf. Nur unser aller geliebter Heimatserver Drachenfels macht Zicken. Er laggt extrem momentan. Recallverzögerungen bis zu 6 Minuten sind keine Seltenheit, aber ich denke wir erlebten schon schlimmeres in der Vergangenheit und da das Jahr noch frisch ist, drücken wir doch gerne mal ein Auge zu und schauen über so eine „Seltenheit“ *kritischer Mine aufsetz* locker hinweg.

Trotz den „Zwangspäuschen“ zwischendurch werden weiterhin heftige Schlachten geführt. Eine neue Tradition ist geboren, Sonntagabend wird praktisch immer pked. Meist in relativ stattlicher Gruppe wird irgendein Spot für eine Weile belagert. Vor ein paar Tagen brach ein Krieg im Terra Keep aus. Pks überfluteten das heilige Haus des Collector of Souls und killten massenweise unschuldiger Leute. La Résistance aka $$: versuchte einmal mehr zu intervenieren und mit Hilfe von einzelnen, umherstehenden Leuten stellten wir uns dem Bösen. Eine gnadenlose Jagt begann. Nach etwa 10 Minuten war die Aktion auch schon vorbei . Zufriedene Bountyhunter führten Buch über die verzeichneten Kills und die einzelnen, „unerfahrenen“ toten Antis oder Opfer wurden spöttisch belächelt.
Ein paar verängstigte Playerkiller rannten total planlos einfach los. Klassisch war ein PK namens Don. Er rannte tatsächlich aus dem Firedungeon in die Guardzone und wollte sich schon laut Lachend verabschieden von seinen Verfolgern. Sein schallendes Gelächter wandelte sich ziemlich rasch von einem MUAHAHAHA in ein verängstigtes SCHEIS**********…….!!!!!!!!!! Pech für ihn, dass er direkt in die Arme von 3 angeblichen N’Sync Fans rannte, die Don den PK mit ihren GUARDSmakros herzlich empfingen.
Ziemlich siegessicher wandten wir uns alle wieder anderen Sachen zu. Ich lief kurz darauf später gemütlich Richtung Despise. Als ich den Teleporter nahm und in Despise ankam konnte ich noch mit Müh und Not ein Bild schiessen von der neu gesammelten PKgruppe, deren Rache mich eiskalt erwischte und während meine Seele meinen Körper entwich, knipste ich noch kurz auf die Kamera. Komischerweise ist meine Leiche nirgends zu sehen, eigentlich sollte ich zwischen dem „Freundeskreis“ irgendwo nackt und verbrannt rumliegen .

Des weiteren hatten wir ein nettes Meeting in den crappy Ranger Woods. Als wir am Chaosshrine neugeresste Pks misshandelten und ihnen teilweise nachrennen mussten, landeten wir auf einmal bei einem oder mehreren Crack Ranger Hütten. Nachdem Fidel fachmännisch Mc Wack *glaub ich, hab kein Pic mehr mit Namen darauf* in seinem Haus entsorgte, brodelte es im Hexenkessel. Kurz darauf später erschien eine CMB Antifront bestehend aus einem Mix von ICE, QP: (Blau und Rot), sonstigen Roten die ich nicht kenne, darum keiner Gilde zuordnen konnte, C*Rlern sowie gildenlosen C*Rlern mit lüsternen Mordgedanken. Nachdem die Situation klar und aussichtslos war, verliessen wir das Feld schnell und leise wieder, genau so wie wir gekommen waren. Es war schön zu sehen, dass unsere Anwesenheit im neuen Jahr immer noch sehr geschätzt wird hehe.

Ansonsten passierte nichts weltbewegendes, Trammys versuchten sich etwas unbeholfen als Notopks und scheiterten kläglich. Der andere Trammy, der das ganze Spektakel beobachtete gab seine Meinung zum missglückten Notopk zum Besten. Spanier regen sich weiterhin über das Benehmen der mehrheitlich deutschen

Drachenfelsgemeinschaft auf und werden dementsprechend behandelt und zwischendurch erinnert uns OSI daran, dass egal was passiert, immer noch sie das Sagen haben in dieser wunderschönen Fantasiewelt.


HOWARD ONE



Als ich heute mal wieder durch die gelinkten PVP- *grübel*, naja sagen wir UO- *hmm nein auch nicht*, nennen wir sie Gildenhomepages im PVP Forum (TH) surfte, sah ich mal wieder nichts Neues *Wen wunderts*. Die ICE Homepage wurde das letzte mal in den 80ern refresht, naja immerhin stehen dort UO bezogene News, die MHC Page, die letztes Jahr eigentlich noch am häufigsten geupdatete wurde mit Storys über und um Britannia ist wie letztes Mal bereits bemerkt eine Communitypage geworden, deren News sich mit per Copypaste geklauten Texten von irgendwelchen Gamenewsseite schmücken *interessant muss ich sagen*, die TC Page ist sowieso tot, die GA Page ist eine Art Hentaiportal, auf dem ein paar PixelExPRoXxErfreaks ihren angeblichen Lesern so was wie Totaleowange fürs neue Jahr wünschen *sight – kein Kommentar*, auf der CP Seite stehen immer noch die Weihnachtsgrüsse *lasst ihr in RL eure Weihnachtsbäume auch solange im Haus rumstehen?* , auf der BOH Page steht was von wir ($$:) hätten wieder Krieg mit BoH, wer einen kurzen Blick auf das Datum der News wirft, sieht dass in 2 Monaten auch diese News ihr einjähriges Jubiläum feiern können und auf der RMC Seite gibt’s ausser einem erneuten Melissan auf dem gewohnten schwarzen Stuhl RL Pic auch nichts spannendes. Wie ihr seht herrscht gähnende Lehre auf den angeblichen PVP/UO Homepages die im TH gelinkt sind, sprich man kann froh sein wenn überhaupt was über UO darauf steht.

Auf Drachenfels selber ist das Factionfieber ausgebrochen. Praktisch jede Gilde tritt wieder irgend einer Partei bei. Auch wir spielten die letzten Tage etwas mit unseren Factionchars. Unsere erste Begegnung hatten wir mit RUN, wie das Titelbild verrät. Endlich waren die angeblichen Oldschooler Orange für uns. Fidel CastrO wohnt per Zufall direkt neben dem RUN Tower. Es dauerte nicht lange und die wenig Überlebenden RUNs zogen sich nach verlorener Schlacht in ihren Tower zurück. Ihre gefallenen Kameraden überliessen sie uns und wir konnten mit ihnen anstellen was wir wollten . Ihren Golem ermordeten wir auch noch als Zeichen des Nichtrespektierens, spuckten vor ihre Haustür und gingen zufrieden neuen Abenteuern entgegen.

Des weiter ist DF immer noch teilweise seeeeehr buggy. Das sich OSI nen Dreck um die wenigen Kunden in Europa schert wissen wir ja schon lange, aber langsam kommt es mir schon wie Rassismus vor. DF scheint weit und breit der einzige Server zu sein, der Timewarps hat und einfach öfters mal abwixt.
Wir lassen uns deshalb aber sicher nicht unterkriegen und bleiben stark in solch schweren Zeiten =P.
AoS rückt langsam aber sich näher und ich denke der Grossteil freut sich drauf. Ich persönlich hoffe schwer, dass PKs Trammler wie dieser Xanatos mit Haut, Haar und seinen Blasenproblemen wieder kicken und looten können, bzw das PKs wieder öfters die Oberhand gewinnen und nicht immer nach 3 Minuten eine Horde Blauer angerannt kommt, die alles niedermachen. Ich bin auch sehr gespannt wie sich die PKs untereinander vertragen. Sicher anfangs müssen Kompromisse geschlossen werden, da wohl kurz nach dem Release von AoS noch sehr viel Wiederstand geleistet wird.

Zum Schluss noch was informatives. Auf Siege in Trinisc gibt’s eine Art Questdungeon wohl oder was auch immer das sein soll. Es ist nicht gros, sieht aber ganz nett aus, auch wenn darin nicht wirklich was ist hehe.

Ach ja und wem trotz alledem noch stinköde ist, lest unbedingt die OWO Foren. Ich sties vor kurzem auf ein Posting der speziellen Sorte. Ein UO Spieler aus Amerika beschwerte sich doch tatsächlich, dass bald wieder Häuser zerfallen. Ok das ist ja nicht schlimm aber als Grund nannte er doch allen ernstes, er fände es ne Frechheit, es gäbe sicher einige UO Spieler, die in den Irakkrieg eingezogen werden und die es extrem anpissen wird, wenn ihre Hütten zerfallen werden. Ich kann es mir bildlich vorstellen, ein Marinesoldat dringt in einer krassen Spezialeinheit in ein angebliches Lager von Sadam Hussein ein, gerät in eine Sarinattacke, ihm wird ein Arm abgeschossen und das einzige woran er denken wird, ist seine bescheuerte virtuelle Hütte, die wohl in den nächsten Tagen zerfallen könnte. Ich konnte leider kein Bild machen von dem Posting, bzw war dieses Meisterwerk leider stunden später gelöscht worden, darum kann ich es euch nur warm ans Herz legen, lest diese Boards auf OWO, ihr werdet dort eine ganz neue Dimension von Unterhaltung erleben.

HOWARD ONE


Neue Suche