News Archiv
News-Archiv
2000 November Dezember
2001 Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
2002 Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
2003 Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
2004 Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
2005 Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
2006 Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
2007 Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
2008 Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember
2009 Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November



Es ist jetzt etwa zwei Jahre her seit man Häuser nicht mehr refreshen muss. Nächste Woche wird das System wieder eingeführt. Es werden sicher viele Häuser zusammenklappen von all den Hobbyuolern, man kann sich auf einigen Loot freuen.

Das herbstliche Wetter lockt vermehrt Leute vor die PCs, deshalb sieht man auf DF immer öfters wieder Leute, die UO eigentlich den Rücken kehrten. Trotzen widmen sich viele dieser Leute nicht ihrer alten Tätigkeit. Das führt wohl auch dazu, dass $$: auf einmal auf Platz 10 der weltweiten UOkriegesliste steht. (mit 38 dicken Kriegen höhö).

Ansonsten ist eigentlich alles beim alten, Playerkillen ist immer noch unsere Hauptbeschäftigung. Wir feilen eifrig an unseren PK-Taktiken und versuchen diese laufend zu verbessern. Mit so 4 Leuten ist es einfach verdammt einfach geworden Leute zu töten. Den Eingang vom Firedungeon versiegelten wir mit allen Arten von EVs. Wer dann das Feuerverlies betritt stirbt einen schnellen Tot. Trotzdem werden die Gegner je länger je stärker.

Einige Artefaktträger entpuppen sich teils als sehr zäh und es kann vorkommen, dass eine Schlacht schneller als uns lieb ist zu Ende geht und wir uns alle in Geisterrobe wiedertreffen =). (Natürlich nur so alle 3 Monate mal das ist klar *zwinker*)

In letzter Zeit werden sehr oft wieder Harrowerjagdten veranstaltet. Ritter von nah und fern gesellen sich zu diesem Event und hoffen auf eine gute Stattrolle. Die Harryjagdt vor kurzem in Destard war ziemlich ernüchternd. Wir wollten anfangen zu pken, was sich als sehr schwierig herausstellte. Ungewöhnlich viele Leute nahmen teil und einzig Pelf the Elf versuchte sein Glück. Anfangs ziemlich erfolgreich flitze er zwischen den Massen an Spieler hin und her und stach einzelte Opfer ab. Es sammelten sich aber immer mehr Antis und immer häufiger sah ich einen leicht gestressten Pelf an mir vorbeirennen gefolgt von ein paar Autogrammjägern. Irgendwann gab Pelf auf und wir beschlossen uns lieber etwas dem Notogeschäft zu widmen. Zu unserem Glück konnten wir in unserem Destardhäuschen schön Loot abladen und in kritischen Situationen uns etwas zurückziehen. Die pure Fellucagilde (The Dark Knights of Britannia (siehe News vom 20. September 2003)) war natürlich auch anwesend. Nichtschwimmerin Kwen legte sich im Getümmel einmalmehr spliternackt Schlafen und lies sich Looten und Gildenkumpane Cyber beschloss seiner Gildenkollegin gleich zu folgen (brav!).

Nach einer Weile war es dann soweit und Mr True Harrower erschien live und in Farbe. Er hielt aber nicht lange durch und segnete ziemlich schnell das Zeitliche.

Es ist wirklich erstaunlich wie beliebt diese Harrower noch sind und wie viele scrolegeile Jäger an so einer Beschwörung teilnehmen. Champhunts zu sprengen ist eine Sache, Harrowerjagdten platzen zu lassen eine andere und um einiges schwieriger. Die Selbstlootoption vereinfacht die Sache nicht wirklich, ich bin aber optimistisch und denke früher oder später wird auch ein Harrower einmal total von Pks übernommen. Wir geben nicht auf! *mit geschwollener Brust und zuversichtlichem Blicke in die Ferne schau*

HOWARD ONE



Das meist menschenleere Moongate war nach langer Abstinenz wieder mal gut besucht und verwandelte sich in ein kleines Schlachtfeld. Auch wenn das Moongate nicht wirklich der optimale Prügelplatz ist, war es doch mal wieder toll sich dort austoben zu dürfen.

Es erschienen sogar ein paar ältere Bekannte. Ein paar LOS marschierten in kleiner Truppe an und wollte sich etwas ins AoS-Leben einschnuppern. Obwohl sie ihr bestes gaben errangen sie keinen wirklich Sieg, die Bemühungen wurden aber mit Wiederbelebungszaubern belohnt und für ein paar nette Worte reichte es sogar auch noch ^^.

Mühsamster Gegner war ganz klar Stingray, auch kein Wunder bei so viel FC/FCR. Es braucht meistens ein bisschen bis man ihn zu Boden bringen kann, wenn er aber mal fällt, dann gibt es als Belohnung ein nettes Sackgeld (+5000 Gold).


HOWARD ONE



Vor kurzem schrieb Sanary im Gildenchat, ob nicht wer ihm unter die Arme greifen könnte, er versuche mit ein paar RMCs einen OAKchamp zu sprengen/stören. Ich montierte meinen Fotoapparat und ritt los. Am Schauplatz angekommen sah ich als erstes einen toten PK am Boden . Eine Menge Ekler und noch mehr White Wyrms waren am Start. Dazu kommt, dass die Monster beim Oakchamp Leute mit tiefen Karma angriffen (Wenn wir ehrlich sind war die Aktion von Anfang an zum scheitern verurteilt hehe). Ich rannte mehr oder minder etwas mit Sanary in der Gegend umher. RMC sahen wir teils doch oft verloren wir einandern. Es war ein einziges Katz- und Mausspiel. Kaum jagte man ein Opfer schon war man der Gejagte. Mühsamster Gegner war ganz klar Minner von [COP], aber auch er liess sein Leben . Ein paar seiner Gildenkumpanen ereilte das gleiche Schicksal wie SKATER zum Beispiel. Auf seiner Flucht miss-lang ihm einen Kickflip und der Depp brach sich glatt das Genick, leichte Beute also für Glorfindel von RMC. Immer wieder stürmten wir gemeinsam in die Mitte zum Altar und wollten die Menge spren-gen, das gelang uns nie wirklich aber einzelne Leute konnten immer rausgepickt werden.

Das ganze zog sich extrem in die Länge. Schlimmer aber als jeder Player waren die oben erwähnten Monster die einem das Pkleben zur Hölle machten. Das war der Hauptgrund warum die Pks auch öfters mal ins Gras bissen und der Champ schlussendlich nach hartumkämpfter Schlacht doch von den Blauen fertig gemacht werden konnte.

Sagen wir es einfach so, es wurde alles versucht und für die herrschenden Umstände konnte sich das Ergebnis sehen lassen. Loot gab es, Leute starben, unser Job war darum getan =).


Ein kleiner Wehrmutstropfen gabs am Schluss dann doch noch. Als eigentlich alles vorbei war und das letzte Goldstück verstaut war tauchten 3 Playerkiller der Crappy Rangers taktisch unklug auf. Es dauerte nicht lange und ihre toten Körper ziehrten den Boden und ihr Loot befand sich in unseren Taschen *bows*.


Zum Abschluss möchte ich noch eine Warnung posten von einem Blitzkrieggm, die an alle Speedhacker geht. Ich musste ziemlich schmunzeln als ich diese Nachricht lass . Das ist mal ein sehr kun-denfreundlicher Service vom Blitzstaff, sogar die Cheater behandelt man wie einen Kunden, da könnte sogar OSI noch einiges lernen =).

HOWARD ONE



Die Wintersaison ist jetzt definitiv angebrochen. Auf Drachenfels tummeln sich täglich mehr Leute. Das kalte Wetter zeigt wohl endlich Wirkung. Alleine bei uns spielen wieder ein paar Leute mehr, die sich vor einer Weile temporär verabschiedet haben.

Ich weiss nicht woran es liegt, aber momentan scheint alles wieder mehr Spass zu machen. Vor zwei Monaten war es doch recht fad auf Drachenfels, doch jetzt läuft man von einem Abenteuer ins nächste. Wir hunten wieder regelmässig Champions oder üben uns ab und an in Doom beim Darkfather neben dem Pken und Selbstverteidigen versteht sich.

In Buccaners Den ist praktisch immer Hochbetrieb, kampfgeilen Leuten kann es darum kaum langweilig werden. Trotzdem spielen viele Fellucaveteranen nicht mehr und beklagen sich täglich in öffentlichen Foren, was ich wirklich nicht verstehen kann. All die Sprüche wie „jetzt sind alles nur noch Nubs, früher brauchte man noch Skill um sich zu beweisen *heul heul*“ sind einfach lächerlich. Wer in der heutigen Zeit nicht wandlungsfähig ist bleibt halt auf der Strecke, trotzdem raffen diese Leute das irgendwie nicht und versuchen krampfhaft das alte UO-Feeling in anderen Trammelgames zu finden. Von EQ über AO bis SWG versuchen sie alles. Ich verstehe ihre Enttäuschung aber irgendwie nicht, Spiele mit sogenannten PVP Zonen, wo man nicht Looten kann und die ätzende und unübersichtliche 3D Graphik (Ok sieht teilweise schon nett aus) können das UO Feeling einfach nicht rüberbringen und man wird niemals die Freiheiten haben, die wir alle auf Felluca geniessen.

Dank AoS unendlich vielen Charkombinationen hat der Nachwuchs aber endlich eine Chance und die nutzt er auch. Man sieht deshalb viele neue Gesichter, was eigentlich ziemlich Bock macht und für frischen Wind sorgt.

Das Häuserzerfallen ist seit gestern wieder aktiv heisst es. Die Häuser fangen aber erst in 10 Tagen an zu zerfallen, zählt man weitere 5 Tage dazu (sobald die ersten dann wirklich fallen werden) kann man sich also auf das Wochenende vom 5 – 7 November 2003 freuen, ich bin mir sicher es wird etliche gute Kämpfe um Häuserloot geben, sind wir mal gespannt =).

Zum Schluss möchten ich noch unser Gildenlogo in Game präsentieren. Praktisch jede Gilde bastelte sich schon mal mit Stoff oder was auch immer ihr eigenes Logo in Game auf der WBB oder vor dem Gildenhaus. Ein Mitstreiter aus unseren eigenen Reihe wurde letzthin, na ja sagen wir mal natürlich total unschuldig und aus uns unverständlichen Gründen ins Gefängnis geworfen und nutzte die freie Zeit kreativ und repräsentiere unsere Gilde mal an einem speziellen Ort hehe.

Abhilfe gegen die lange Wartezeit im Gefängnis

Ein kleines Update gab es noch bei den News vom 17. Oktober 2003 ganz am Schluss, ein ver-gessenes [C*R] Bild wurde nachträglich eingefügt.

HOWARD ONE


Oh wie lieben wir es alle. Eine erste Version von Publish 21 ging vor Kurzem auf dem Testcenter online. OSI veröffentlicht zusätzlich erste Infos und die geplanten Änderungen. Die Gerüchteküche ist am brodeln. Des einen Frust ist des anderen Freud. Osi verkündete, dass sie sich momentan die Verteilung der Artefakte genauer anschauen. Ein paar Spielern kommen bereits die Tränen und sie werden sich sicher fragen ob ihre ~ 800 Euro wohl doch nicht so gut in Ebay investiert waren. Ich fände es zum Beispiel gut, wenn man höchstens ein Artefakt auf Mann tragen kann. Sind wir mal gespannt wie sich OSI in dieser Sache entscheiden wird.

Ein anderer Punkt, der eher beunruhigender ist, ist die aufkommende Macht der Dexmonster. Healing wird (aus welchem Grund auch immer) extrem aufgewertet, bzw verkürzt sich die Hea-lingzeit massiv. Mit 100 Dex braucht man 6 Sekunden für einen Heal, mit 125 angeblich 4. Zusätzlich sollen selber geschmiedete Waffen ziemlich übel werden, ist die allgemein gefährdete Rasse des reinen Magiers einmal mehr dem Ende nahe und droht auszusterben?

Zusätzlich gibt es ganz unerwartet Probleme mit Hausphase 3, angeblich switchen Idoc Hütten auf Like new oder Owned by OSI, das Leben in Sosaria geht also turbulent weiter (wäre auch öde würde es anders sein =)).

Mendric [LuT] nahm sich etwas Zeit und erkundete das oben erwähnte Testcenter. Unser Aussenkorrespondent informierte uns über ein paar „provisorische“ Änderungen.

Monster sind laut seiner Aussage extrem aufgewertet worden. Ein Lichlord reisst einem trotz einer 70er Rüstung problemlos den Arsch auf. Genauso agieren Evs in Zukunft. Neu haben diese Dinger den Speed eines Players und verfolgen dich sogar über die Serverlinien *Hände reib und in Richtung Bux blick*.

Es wird also darauf hinauslaufen, dass Championspawns immer schwerer werden. Ich finde diese Änderung ja ok aber irgendwie kommt sie reichlich spät, jetzt wo die meisten Leute halbwegs gute Rollen haben werden sich nicht mehr viele aufraffen diese Tortour aufsich zu nehmen. (Vielleicht schraubt OSI ja was am Scrolespawn um das ganze wieder lukrativ zu gestallten, wer weiss).

Wie gesagt sind das erste Eindrücke und Tests von Publish 21, allem Anschein nach wird sich aber wieder vieles ändern. Ich finde es krass, wie oft man momentan seine Chars anpassen sollte, in den letzten 3 Jahren baute ich praktisch alle meine Chars langsam aber sicher in Richtung Mage, was sich jetzt wohl als Fehlentscheid herausstellt hehe *schwitz*.

Sind wir mal gespannt, wie das ganze schlussendlich aussehen wird. Eine Menge Heulpostings von vielen frustrierten Uo Spielern sind garantiert und vorprogrammiert.

HOWARD ONE



Passend zum kommenden Halloweenweekend warfen sich ein paar CMBler vor ein paar Tagen in Schale. Die Kostüme waren nicht wirklich originell, es war aber auch sehr schwer in Britannias feinen Schneiderläden Stoff in unseren Gildenfarben zu finden. (Unsere Farben sind leider nicht wirklich im Trend)

Ausgestattet mit Prunkstücken der Schmiedekunst und vollgepackt mit magischen Tränken, Heilkräutern und Reagenzien versammelte man sich vor unserem Hauptquartier.

Ein strategisch perfekter Plan wurde ausgetüftelt um die Stadt der Mörder unsicher zu machen.

Selbstbewusst und ohne Rücksicht auf Verluste stürmten die Meister in der Kunst des Tötens los. In Buccaners Den angekommen gings richtig zur Sache. Calas Thunder wurde förmlich überrannt. Bevor er realisierte was um ihn geschieht hagelte es Feuerfelder, Morgensterne kamen geflogen, Goldschilder krachten auf sein Haupt, Energyblitze drangen durch seinen Körper und Pfeile durchlöcherten ihn.

Das Schachtfest war perfekt. Im Laufe des Abends wurden einige gesuchte Mörder festgenommen und beseitigt, Gildenfeinde und Spione wurden bekehrt, Ketzer verbrannt und Dieben wurden als Strafe die Hände abgeschnitten.

Die Towncrier in allen Städten verkündeten die frohe Botschaft und berichteten der Bevölkerung Sosarias hastig, was sich in Buccaners Den zuträgt.

Das Drachenfels wieder auf bestem Wege zur alten Form ist beweisen auch jüngste Ereignisse. Als wir vorgestern ein kleines Techtelmechtel mit DMR in Deceit hatten, die uns bei einem Champhunt stören wollten, entfachte ein heisser aber kurzer Kampf. DMR, etwas in Unterzahl, musste sich ziemlich schnell wieder dahin zurückziehen wo sie herkamen.

Kurz darauf folgte eine Kriegseinladung. Eine Gilde mit dem fast gleichen Namen wie Dark Moon Raising (nämlich Dark Moon running) forderte uns zum Duell. Ob es sich dabei um eine Untergilde von DMR handelt, reiner Zufall ist oder sonst zu einem ganz üblen Plan der gegen uns geschmiedet wird gehört, wissen wir bis heute nicht. Gesehen wurden unsere neuen Gegner auch noch nicht. Wir bleiben aber in Alarmbereitschaft und werden uns egal was komme wehren.

Nachdem DMR vertrieben war kümmerten wir uns einmal mehr um unsere Neira und erlegten diese in aller Ruhe und ohne ungeladenen Gäste.

HOWARD ONE


Neue Suche