Story's - Index
Rumble in Dragon Clan City @ Yew


Gestern Abend als ich Online kam, waren nicht viele $$: anwesen. Borbarad, Falco und Fidel Castro trieben sich nahme dem Yew Moongate rum. Auf meine Anfrage, was sie in den Wäldern von Yew machen, sagte Falco: "Ein paar DCler wollten mich Pken..wir beschäftigen die Typen gerade".

Dort angekommen streifften ein paar DCler plus Freude umher.




Falcos Worten schenkte ich Glauben, als ich sah, wie ein DC Freund einen blauen $$: attackte. Was haben meine Gildenmitstreitter den hier wieder für ein Aktion angezettelt? =)
Wie dem auch sei, mir wars recht und der erste biss gleich ins Grass.



Da DA nicht mehr existiert, hat DC wohl eine neue Pvp..err sagen wir kampflustige Truppe, die ihnen bei Problemen unter die Arme greifft, MHC nähmlich. Wen wunderts, nach den Misserfolgen von DA versucht MhC halt ihr Glück.



Casanova scheiterte kläglich und fiel splitternackt direkt auf einen Baumstamm und leidet noch heute an schlimmen Bauchschmerzen.




Fidel Castro beschäftigte sich einen Häuserblock weiter links mit einem profi Pk. Er rief in uoam, wir sollen ihm doch beim Loottransport behilflich sein.




Casanova kam mit einer agressiven und blaueattackenden Nerys zurück. Im Hintergrund rannte ein blauheilender Xar mit. Ihre Mission war einfach. Sie sollten dem $$: Virus Einhalt gebieten.
Es ging nicht lange, lag Casanova wieder auf einem Baumstamm und Nerys gesellte sich, kollegial wie sie ist, gleich neben ihn. Xar war sichtlich unglücklich über den Misserfolg und verschwand wieder im Dickicht des Waldes.




Ich überliess den anderen das Schlachtfeld für zwei Minunten und versuchte meinen Loot in meinen Tower zu schlepen. Das ganze war nicht ganz so einfach. Dank vielen gelooteten erfrischungs Tränken ritt ich total überladen zu mir nach Hause.



Zurück im Walde Yew,lief mir und Dayworker erneut eine DC Guard entgegen. Elbereth [MhC] wurde schnell überrumpelt und legte sich fast freiwillig vor unsere Füsse *man schon wieder Looten hört das den nie auf =)*.



Fidel kümmerte sich mittlerweile schon um den nächsten pkenden DC (Freund was auch immer).

Die Leute griffen uns irgendwie immer an, ob wir Blau waren oder Grau. Klug war das nicht, aber uns wars natürlich mehr als recht :)



Mittlerweile starb Day irgendwo im Walde. Er verlief sich im Walde und verhungerte kläglich der Arme. Als ich ihn nach Hause gatete folgte uns ein ex DC Guard. Ex, weil er sich seines Gildentitel entledigte und somit eine grössere Chance hatte zu überleben. Das sind noch tapfere Krieger der alten Schule.




Den letzten Pk, eine gewisse Alyssa legten wir schnell und schmerzlos neben ihre Kollegen Nerys und Casanova, die noch immer in einer Ruhe ein Nickerchen auf einem Baumstumpf machten zzZZzzZ.




Ich griff zwischendurch noch in ein paar Leichen und konnte ein zweitesmal mit schön angefüllten Taschen nach Hause gehen.



Es starben noch ein paar Leute mehr, Borb der immer alleine etwas weiter auserhalb kämpfte macht aber keine Bilder und somit kann ich die nicht veröffentlichen.
Feanor der fast am Schluss zu uns steiss, verliess das Feld auch gleich wieder als Geist, was nicht sein Fehler war sondern ein Wink des Schicksals (Feanor du weisst wovon ich rede :)

Ein kurzer aber intensiver Prügelevent war somit zuende. DC City musste für kurze Zeit die Terrorwelle von $$: spühren. Um sowas zu verhindern, versucht einfach nicht unschuldige und einsame Dayworkers zu pken (was immer er auch tat, ihr habt angefangen ^^).

Juni 2002
HOWARD ONE

PS: Galeon du 0, ich kann immer noch nicht verstehen, was du in so einer Gilde suchst, auch wenns in DAOC war (=.

HOWARD ONE
Zurück