Story's - Index
Abenteuerurlaub auf Europa 2004
Europa 2004



Wie in den News erwähnt, wechselten wir letzten Freitag nach Europa. Lange ist es her seit einige von uns sich noch auf Europa mit ihren Pks herumtrieben. Sicherlich hat sich vieles geändert und genau das wollten wir herausfinden.

Wir packten unsere sieben Sachen, räumten unsere Häuser ein letztes Mal auf und gossen die Pflanzen nochmals kräftig.
Mit gepackten Koffern wechselte kurz danach eine erste Gruppe CMB nach Europa.



Unser Gildenstein und mein kleines Haus standen noch an der selben Stelle, an der ich es 2001 zurückgelassen habe. Wir beschlossen erstmal unsere PKs nach Europa zu nehmen. Die Hawks erbauten sich ein karges Steintürmchen irgendwo in der Pampa und nach etwa einer Stunde sammelten wir uns kampfgeil in dem besagten Gebäude.



Nach einem längeren hin und her beamten wir uns nach Destard und wollten dort mal kräftig aufräumen :).

Anfangs klappte die Sache relative gut. Die umherstehenden AIs und ELRs waren sichtlich überrascht und wir vertrieben die meisten umherstehenden PKs (DF Style halt).

Die Situation schien unter Kontrolle zu sein…



..bis Minute 3 anfing zu laufen. Die vertriebenen Pks und Blauen kamen zurück und es kam wie es kommen musste….



Wir waren etwas überrascht von der Angriffskraft der europäischen Spieler. Viele Leute auf Europa beherrschen Dismounten relativ gut (um es milde auszudrücken) was uns etwas Probleme bereitete.

Die nächsten zwei Stunden ging es dann im gleichen Stile weiter. Es war ein ziemlicher Schock. Wir verloren ziemlich oft, naja eigentlich praktisch immer [AHA ENDLICH MAL EHRLICH DU ARSCH, WIR WUSSTEN ES IMMER!].

Wir zogen uns danach etwas zurück. Die Stimmung war sichtlich mies. Im internen Forum wurden Erfahrungen ausgetauscht und in UOAM beriet man sich neu.
Nach einer längeren taktischen Besprechung fern ab vom Rummel rafften wir uns schlussendlich auf, kleiner Bissen zu essen. Wir klapperten Dungeons ab und hofften auf einfache Opfer ^^.

Wir zogen durch die heisse Wüste….



…performten waghalsige Stunts im Fireungeon…




..begrüssten den Ancient Lich in Khaldun…



…und bumsten ein paar spanische Champer beim ICE Dungeon.



Es gab also doch noch Hoffnung!

Zwischendurch besichtigten wir ein paar Sehenswürdigkeiten die es auf Europa gibt.




Etwas später lernten wir eine wirklich nette spanische Gilde kennen (Gibt es nur Spanier auf EU??).



Unsere neuen Amigos, die uns gleich den Kosenamen Ebayguild gaben sprühten vor Temperament. Ein längeres Tächtelmächtel mit einzelnen Membern entstand, das sich ewig hinzog.







In der Zwischenzeit entdeckte Dero ein baufälliges Haus, welches er gleich in Beschlag nahm und den Housecamper samt Beetle liebevoll entsorgte.



Am Ende dieses aufregenden Tages wurde das neu erbaute Haus der Hawks dick belagert von der Nachbarschaft.



Den Kuchen nahmen wir gerne entgegen, vertrieben die Trunkenbolde trotzdem.



Das waren so in etwa unsere ersten Stunden auf Europa.
Europa unterscheidet sich in ein paar Punkten klar von Drachenfels. Es stimmt, dass Europa mehr Bevölkerung hat als Drachenfels. Der Unterschied ist leider nur der, dass die gängigen PVP Gilden einfach in grösseren Gruppen auftreten als die Gilden auf Drachenfels.
Die meisten Dungeons sind trotzdem menschenleer wie auf Drachenfels.
Champhunts gibt es im Gegensatz zu Drachenfels praktisch 0 (*heul*), was sicher daran liegen mag, dass gewisse Spots aktiv von Geisterspionen von PKgilden überwacht werden.

Kampftechnisch scheinen mir die EUs etwas ausgereifter zu sein als die normalen Drachenfelsianer. Wie oben erwähnte Dismounten wirklich viele Leute sehr effektiv.
Schlussendlich ist EU sicher interessant für eine Gilde wie uns, da die Leute mehrheitlich gangbangen. Für Einzelkämpfer, die sich gerne mit anderen Leuten messen passt Drachenfels sicher besser.

Trotzdem, von Factionfights mit 60+ Leuten sah ich bis jetzt noch nichts, auch sonst sind nur die Hotspots wie das Yew Moongate und Destard gut besucht, der Unterschied ist demnach nicht wirklich immens.

Ich denke wir werden noch ein Weilchen auf EU verweilen, es tut wirklich gut einmal neue Leute zu bekämpfen, sollte sich dies ändern werden wir aber sofort wieder zuhause sein =). (Annika würde jetzt bak to de roods sagen).
Danke nochmals herzlich an die gute Fee, die uns die Chartransfercodes gespendet hat und uns den Spass somit gratis ermöglicht hat.

HOWARD 1, 15. September 2004
HOWARD ONE
Zurück