Story's - Index
Blue Flowers (Eindrücke eines blutigen Abends nahe dem ICE-Dungeon)
Dies ist keine Story im eigentlichen Sinne, eher ein paar Eindrücke von gestern abend ganz kurz kommentiert.

Gestern ereilte uns die Nachricht, dass ein Mix aus [jo] Pks und Konsorten ihr Unwesen treiben nahe ihrem Haus beim Icedungeon.
Wir recallten an den besagten Ort, wie der Zufall es so wollte gleich neben Kamui ut Talon (oO).



Mit den anderen blauen Anwesenden erkämpften wir uns den Weg zum HQ von jo.





Der Abend schien gerettet und wir vergnügten uns mit den umherstreunenden NPCs, während wir weiterhin das jo Haus campten.



Auf einmal stürmte ein Schwadron I-C ins Bild und zersplitterte die Gruppe Antis, uns verschlug es ins ICE-Dungeon.



Natas Pferd überraschte mitten im Fight mit einer Art Cyclops-Röntgen-Blick-Specialmove.



Kachiko, Baumwollpflücker aus der Mongolei starb noch an Ort und Stelle, der neue Specialmove schien zu wirken!




Zwischendurch wurden wir an die Wand von Nikis Keep genagelt und starben ganz solidarisch einen gemeinsamen Tod (ach wie romantisch *snif*).




Als wir wiederbelebt waren und bereit für die nächste Runde, stürmte C-I das Schlachtfeld (Die Pkgilde von UOB/ChG/Girana, wem auch immer jetzt).



Auch diese waren gut um die 10 + Mann, was für uns dann doch etwas zäh war. C-I kümmerte sich aber kurz später um die Gruppe I-C und wir hatten etwas Luft.

Wir verschanzten uns alla EK vor dem Eingang des ICE-Dungeons, geschützt von massenhaft Poison- und Parafeldern. (Was sich als sehr effektiv erwies).




Wir nutzten möglichst viele günstige Möglichkeiten um uns in die kämpfenden PKs zu werfen und
versuchten einzelne Leute auszuschalten.















Als ein grösserer Haufen -+- sich mit den umherreitenden Antis bei uns einfanden, konzentrierte sich ein Grossteil der PKs wieder auf uns (gnarf).



Wir hielten die Barriere nicht lange und mussten uns in das Innere des Dungeons zurückziehen.
Super-Stealth-Ninjaspion Rat erwischten wir eiskalt.




Danach wurde unsere Wand einmal mehr von I-C/EVE gesprengt und wir alle mussten um unser Leben bangen, zG sind wir erfahrene Dungeonkämpfer und der eine oder andere entkam dem
Todeskommando! (ufff)



Wie es danach weiterging weiss ich nicht, da ich offline gehen musste, ich kann mir aber vorstellen, dass sich der Kampf noch ewig in die Länge zog.

Wie oben erwähnt ist dies kein Bericht im normalem Stil, Killpix wurden eigentlich nicht gemacht weil es den Rahmen „ganz leicht“ sprengen würde ><, auf jeder Seite gab es herbe Verluste. Ich behaupte mal, dass jeder durchschnittlich um die 5 Mal sein Leben liess.

Auch wenn man es auf den Bilder nicht sehr gut sieht (Fotos machen in der Hektik war nicht ganz leicht, darum auch die relativ mittelmässigen Bilder), so viele Leute wie gestern um das Icedungeon „tänzelten“ sah ich schon lange nicht mehr. Neben den Massen von I-C, C-I, EVE, jo und gildenlosen PKs fanden sich auch EK, -+-, ChG (die zu C-I gehörten), unsere Wenigkeit und viele blaue
Einzelkämpfer am Ort des Geschehens ein.

Sollte es weiterhin so viel Krawall auf Drachenfels geben mache ich mir keine Sorgen mehr wegen des kommenden WoW Releases, den bei so viel Blut werden die meisten Feluccaner keine Zeit haben ihre Gedanken an ein Konkurrenzprodukt zu verschwenden ^^.

HOWARD ONE
7. Dezember 2004
HOWARD ONE
Zurück