Story's - Index
The Shadow Knights – Die neue Bedrohung
The Shadow Knights – Die neue Bedrohung


Aufregung herrscht auf Drachenfels. Vor einer Zeit tauchte eine neue Gruppe Barbaren auf, die alles metzeln was ihnen über den Weg läuft. Egal ob es sich um einen Handelsreisenden, Diplomaten, Leute des Adels, Krieger, Aussätzige oder Obdachlose handelt.

Die Gruppe nennt sich Shadow Knights, ihr Gildentag ist :SK: und ihr Moto ist Kicken!

An den Pforten von Lord Britishs Schloss wurde ein Steckbrief aufgehängt, welcher die Leute warnen sollte. Darauf sind die Namen der Übeltäter erwähnt, sowie ihre Übernahmen (zB GI Joe) und ihre Verbündeten.



Vor allem ihr Gildenmoto zeigt, um was unangenehme Brüder es sich hier handelt!

Ich sah den Steckbrief das erste Mal vor etwas 10 Tagen, als an einem frühen Sonntagmorgen eine Wache von Lord British ausser Atem zu mir ins Brick auf der Eisinsel angerannt kam. Ich solle sofort zum eisernen Eingangstor kommen, Niki Jane habe einmal mehr einen hysterischen Anfall und brülle ihren Angetrauten Blake in aller Öffentlichkeit an.

Dieser habe sich schon wieder eine Nacht im berühmt berüchtigten „Whorehouse chez Celine“ um die Ohren geschlagen. Am besagten Ort angekommen sah ich das Bild des Schreckens.
Blake torkelte oben ohne und sehr schwer angetrunken in Richtung Healer. Auf seiner Schulter leuchtete gross in Rot ein neues Tatoo „Fuck the pain away“. Niki brüllte in kaum verständlichen Worten auf den Guten ein während die umherstehende Menge sich köstlich darüber amüsierte.

Ich kehrte sofort wieder um und lief dem erwähnten Steckbrief über den Weg und nahm diesen gleich mit nach Hause.

Als ich mir die Liste der Mörder ansah stach mir ein Name sofort ins Auge. Red Cora!
Mein alter Nachbar von gaaaaanz früher, der irgendwann nach Lake Austin abwanderte. (Wieso Lake Austin, erklär mir das mal?) Er scheint also wieder zurück in der Heimat zu sein.
Ich konnte mir sein Gesicht schwach in Erinnerung rufen.



Ein paar Tage später war es endlich soweit. Wir wollten gemütlich ausreiten gehen in der grünen Grasslandschaft vor Delucia, als uns die Mördersippe überraschte!



Eine heisse Schlacht entbrannte.



Mein Wiedersehen mit Red Cora musste natürlich gefeiert werden, darum wurde er als erster vom Pferd gerissen. *jaja fertig Lake irgendwas, willkommen zurück in der Realität hehe*



Comea, ein Mörder in Ausbildung war das zweite Opfer.



Kasperkopp Wastl, der selbsternannte Karnevalkönig schrie kurz vor seinem Ableben Kölle Alaaf.



Die Gruppe war danach schlecht organisiert. Deathmann – Gerüchte besagen er stamme von ChG – kam BRAVEHEART brüllend in Natas und meine Richtung geritten.



Er war wirklich flink und wir hatten grosse Mühe auf ihn einzuzaubern.




Er war schon beinahe entkommen…..






…als er von seinem Pferd abgeworfen wurde, weil dieses im Morast stecken blieb. Deathmann brach sich die Wirbelsäule und ging per Express zu seinem Schöpfer.



Einige Tage später liefen wir der Gruppe, die diesmal in Überzahl war(und nicht wir wie das letzte Mal) wieder über den Weg.
Diesmal war Yumiko aka „The Invisible“ am Start, der hinterhältige Ninja ohne Ehre.

Schneller als mir lieb war ich dismountet, konnte mich aber glücklicherweise verstecken und entkam knapp mit meinem Leben.



Nach einem ewigen hin und her war es uns durch Riesenglück möglich, Gabriela die dickbrüstige Polin auszulöschen.



Danach mussten wir uns in Richtung Marbleübergang retten. Safira nahm die Verfolgung auf.
In der Hitze des Gefechts wurde ihr anscheinend alles egal. Selma the Guard klärte die Situation für uns.



Am vergangenen Wochenende kam es zum Showdown. Vermis Drakon (der übrigens nach einem Jahr Pause wieder Internet hat und mit seinem Bro zurück ist, WELCOME BACK LADYS!) rief mich zu sich.
Nahe den Minen bei den Xroads versteckte sich die Mörderbande und ermordete Reisende am Laufmeter. Wir mussten etwas übernehmen *Die A-Team Titelmusik erklingt im Hintergrund*.



Wir fighteten eine Ewigkeit bei den Xroads. Das Glück war auf unserer Seite (Big Up an alle Serverlinien in der Gegend ^^). Es war uns möglich, die Gegend etwas zu erkunden dabei fanden wir heraus, dass :SK: an den Xroads ihr Hauptquartier haben.



Mit dieser heissen Info ritten wir stolz zu Lord British um diesem etwas in den Arsch zu kriechen und eine Belohnung zu kassieren.



Am letzten Sonntag liefen wir ihnen ein weiteres Mal über den Weg in Despise. Die Menge an blauen Spielern machte es den Killern aber unmöglich, ihrer Arbeit nachzugehen =(.



Letztes Opfer war Lando Gerrano, ein weiters Mitglied in Ausbildung.



Dieser Bericht soll in keiner Weise abwertend klingen. :SK: sind momentan eine der wenigen Gilden die praktisch permanent als PKs umherziehen. Ihre Allianz mit ChG haben sie vor Kurzem auch aufgelöst, somit können sie jetzt wirklich loslegen.

Hoffen wir, dass diese noch relativ neue Gilde weiterhin so aktiv in die Schlacht zieht und sich von Rückschlägen (die man als PK öfters erlebt, Grüsse an der Stelle an ChG *Ihr Säue!*) nicht abschrecken lässt.

Cheers

HOWARD ONE
Cash Money Brothers „Wir sind die Guten“
14. März 2005
HOWARD ONE
Zurück