Story's - Index
Von der Vergangenheit zurück in die Gegenwart Teil 5/5
Von der Vergangenheit zurück in die Gegenwart Teil 5


PK Tour mit Clyde und G’Kira im Januar 2001.



Wann hat das Bountyboard eigentlich das letzte Mal richtig funktioniert. Das Teil war sicher gute 3 Jahre buggy, bis es von OSI dann abgeschafft wurde oO.



Pken auf Europa in 2001. Felucca auf EU war schon immer viel belebter als auf DF.



Auf der Fireinsel auch auf Europa, als wir eine Gruppe gestört haben, die Resi trainiert hat. Innerhalb von wenigen Minuten tauchten Freunde von den geschädigten Makroer auf, die uns kurz weggeputzt haben =/.



War dies der Vorgänger von Annika oder eine andere Person? Eine kleine Weile sorgte der Typ im TH für Aufsehen, verschwand kurz darauf wieder.



Savespot unter der Magnicia Bank, eignet sich auch gut für PKs.



The Blackoaks auf Siege nahe Coventous.



Summer Heat sprach mir aus dem Herzen mit diesem Post. AoS war für viele Vets einfach eine zu grosse Umstellung, darum sprangen auch viele ab nach dem AoS Release.



Duellen im Starroom mit den zwei Nachwuchskandidaten Homo und Nakor.



Trammelquest, als überall diese komischen Podeste erschienen.



Eines meiner allerersten UO Bilder. Mein Kollege Henry und einige seiner Kollegen nannten sich LPC weil sie erstens nicht wussten, dass es Gildensteine gibt und zweitens sich einen solchen niemals hätten leisten können.
Ich denke wir beide starben kurz nachdem ich dieses Bild geschossen haben hehe.



Ein weiteres Haus wurde mit einem Kollegen zusammen gebaut auf DF, als man Weihnachtsbäume noch vor sein Haus stellen konnte.



Publish 16 und das riesen Chaos mit den Schiffen vor Sanctum. Heutzutage werden Schiffe, die vor Sanctum stehen von GMs sehr schnell gelöscht.



Phoenix Rüstung. Wer hat eigentlich das Gerücht in die Welt gesetzt, dass man im Loot eines Phoenix ganz selten so ein Teil findet (was nicht stimmt).



Purple Item Zeit. Zum Glück kam ich kurz vor der Bannwelle nicht mehr in den Besitzt eines Sigils, ich hatte etwa 4 gefüllte Bags vorbereitet, mit Sachen die ich färben wollte. Wegen purple Items wurden zig Leute gebannt, was für grosses Aufsehen sorgte, GMs sagten teilweise es sein nicht illegal.



Ansprache von Naitachal vor einem Ausflug mit BhD, lange eine der grössten Gilden.



Hier wieder ein Leckerbissen. Das war ein PVP Turnier an dem X Dream Revenege aka Grifter Stunk machte (der Typ in Gelb). Er nervte solange rum, bis er von ein paar Teilnehmern pked wurde. Als Geist spawnte er weiter die Menge zu bis ein GM ihn entfernt hat.



Gildenausflug in Destard. UOE war in vieler Hinsicht sehr praktisch.



Eine meiner allerersten Nächte, die ich durchmakrot habe und GM Mage machte. Neben dem Ofen eingesperrt mein Hund Pepito, der für Herding misshandelt wurde.
Ich war so aufgeregt in dieser Nacht, dass ich etwa 5 Mal aufstand und nachschaute ob alles iO sei. Irgendwann gegen 5.30 Uhr hatte ich dann endlich GM Mage. Ich hatte Angst beim Makroen weil zu der Zeit ein Typ Häuser in der Nach abklapperte und OSI Listen mit Namen sandte, welche am makroen waren.




Meine dunkelste Stunde in UO. Kurz nach dem Ticketsystem sandte mir ein Fremder über ICQ ein paar Bilder von Häusern, die er angeblich verkaufen wollte. Eines der Bilder war ein Trojaner.

Er klaute mir meinen ganzes Hab und Gut auf Atlantic und Drachenfels und verscherbelte alle meine Häuser, meine Chars hat er zum Glück nicht gelöscht.

Red Monica war ein Käufer eines meiner Häuser auf Drachenfels. Der Typ hatte Mitleid mit mir und schenkte mir das gekaufte Haus gratis zurück. Dies war eine der grosszügigsten Gesten, die ich in UO je erlebt habe.



Simon Moon der damalige TH König. Er behauptet bis heute, er sei an einem Avanger gestorben hehe.



Im Hedge Maze, als man dort leicht GM Resist machen konnte. Während dieser Zeit war es auch normal Sterblichen möglich, endlich GM Resi zu machen. Kurz nach dem Biermann GM hatte, habe ich es auch geschafft. Ein Traum ging damit in Erfüllung, ich hätte nie geglaubt eines Tages GM Resist zu haben.




Kurz nach Trammelrelease, als man Knochen in Trammel noch looten konnte.





Anfang DF als dieses ominöse Monster noch zu 3t bewältigt werden musste ^_~.





Das Bountyboard am Tage bevor Publish 16 live ging. Giana aka D’Artagnan, den ich damals als einen der süchtigeren Cashler bezeichnet hatte, hörte mit Publish 16 einfach auf (Er war mit den PKänderungen nicht einverstanden). So konsequent hatte kein anderer UOler den ich kenne einfach aufgehört, ich kann es bis heute eigentlich nicht glauben hehe.




Dies war der letzte Teil meiner Bilderreihe. Für mich persönlich gab es in UO immer sowohl gute als auch schlechte Zeiten, egal welcher Patch jetzt aufgespielt wurde. Man muss sich EA einfach etwas anpassen und mit der Zeit gehen.
Darum wird es für mich noch lange keine Alternative zu UO geben, was mir auch recht ist. Auch wenn das Spiel einen nicht mehr so fesselt wie vor 5 Jahren, haben die meisten Leute ja auch nicht mehr so viel Zeit wie früher, von dem her bin ich zufrieden damit.

Für die Zukunft in UO wünsche ich mir, dass nicht dauernd neue Länder eingeführt werden und die Leute sich so immer mehr verteilen. EA sollte Sachen lieber szenariomässig machen, also Leute an gewissen Punkten sammeln für eine gewissen Zeit, auch wenn dies in Trammel ist.

Ich verabschiede mich hiermit bis auf weiteres.

Man sieht sich.

HOWARD ONE, 20. März 2005
HOWARD ONE
Zurück