Story's - Index
Yellow Belly – Eine Plage befällt Divinity
Yellow Belly – Eine Plage befällt Divinity






Als wir uns letzten Sonntagnachmittag wie gewohnt in Brit mit den anwesenden Order Gilden schlugen war alles wie gehabt. Das Wetter war seltsam schwül für einen März, weiter beachteten wir dies aber nicht und interpretierten das Ganze erst später als böses Omen.







Gleichzeitig fing ein Turnier an zu laufen, dem wir aber nicht beiwohnten.
Ein gewisser MacCulloch nutzte das Event Gate (welches zu einer PVP freien Zone führte) um uns etwas zu beschimpfen und dann in die sichere Zone zu driften.







Beim 5ten Mal standen die Sterne auf einmal günstig für uns und mit zwei präzise getimten Combos brennten wir ihm die Kleider vom Leibe genau als er in das magische Portal entschwand. Sein verbrannter Leichnam kam auf der anderen Seite wieder heraus wo er von der Meute überrannt, von uns gelootet und seine Genitalien mit Buntstiften angemalt wurden.







Wir entschlossen uns dann doch dem Turnier bei zu wohnen, jedoch ohne grosse Rekorde zu erkämpfen.







Nach dem Event begaben wir uns zum Friedhof in Brit um dort zu patrouillieren.






Ein Dieb führte uns dann per Zufall nördlich vom Friedhof Brit zu einem kleinen Turm…








…in dem die Spice Girls trainierten. Makroer in Häuser killen ist eines unser grossen Hobbies hier.






















Mit auswendig gelernten magischen Worten beschworen wir Energieschläge vom Himmel.







Doch es kam etwas anders als gewohnt. Nicht mal eine Minute war verstrichen als ein magisches Tor sich öffnete und ein Backupteam heraus gestürmt kam. (Knight Rider Intro Musik spielt dazu)







Wir rannten etwas um die Büsche und zauberten immer wieder auf den Turm…







Bis wir schlussendlich Erfolg hatten.







Das Backup, welches wie wir in Gelb gekleidet war gab aber nicht auf. Offensiv waren sie nicht die Besten. Dafür waren sie ausgebildete Diebe und klauten uns sprichwörtlich die Stringtangas vom Leibe (Chris vor allem).







Das alte trenne Individuen von der Herde klappte halbwegs gut.












Jedoch schienen sie einfach nicht aufzugeben.












Wir zogen uns zurück und kamen nach 5 Minuten wieder und konnten diesmal in den Turm rein stürmen und sicher wieder rausgehen.







Als wir dieselbe Aktion nochmals machen wollten stand die ganze Mannschaft bereit vor ihrem kleinen Turm. Gegen 15+ Diebe und Dexer half auch unser angetrunkener Grössenwahn nichts und wir mussten gegen diese Übermacht abziehen.







Die Yellow Bellys sind noch im Training und relativ harmlos, wenn diese Typen aber in ein paar Tagen startklar sind und in solchen Gruppen Dungeons leerklauen und töten steht uns eine harte Zeit bevor.



*You notice a yellow belly is stealing some black pearls from you*



HOWARD ONE
6. März 2008


HOWARD ONE
Zurück