Story's - Index
Divinity: Überfall im Walde von Yew
Überfall im Walde von Yew




Auf Divinity hat es auch eine relativ aktive Opfe….err Rollenspielergemeinde. Die Gilde Yew widmet sich diesem Genre und hat damit ziemlich erfolgt. Ihr Gegenstück sind die Orks, welche die Böse Seite repräsentieren.

Beide Gilden beim Lichspawn und Orcford (nahe der herzförmigen Lichtung) im Walde Yew angesiedelt.



Um diesen Trend etwas zu unterstützen wurde der Gilde Yew vor Kurzem ein Add on geschenkt. Ihr Tower wurde dekoriert und als Festung ausgebaut, mit Kerker und sonstigem Kram was jeden RPG Freund feucht werden lässt.

Wir pken dort und vor allem in der näheren Umgebung teilweise etwas. Auch diesen Abend waren wir im Walde von Yew auf Beutejagt.



Und eigentlich ungewollte landeten wir bei dem neuen RPG Hauptquartier. Was für eine Augenweide! =)



Besonders cool ist das Portal in den Kerker, sowas hätte ich echt auch gern vor meinem Haus.



Wir drangen schnell und gekonnt in die Festung ein und pickten einen x beliebigen Spieler heraus.



Man muss an der Stelle erwähnen, auch wenn es sich um RPGer handelt sind das keine Männer in Frauenkleidern wie die UOB Gemeinde von Drachenfels damals (und auch heute noch hehe). Die Typen sind relativ versiert in der Taktik des Tötens. Wir verteilten uns darum gleich wieder. Die gute alte Rein – Raus Taktik. (immer diese sexuellen Anspielungen in diesen Texten!!)



Luthorn Grimwold aka die Blechdose wurde aufgemacht und ausgenommen.



Wir mussten schnell reagieren und griffen danach von Osten an.



Leute auf den Strassen wurden eiskalt erledigt und abgestochen wie streunende Hunde.






Die Gegenwehr der Leute war nicht immer ganz so effektiv. Ok leere Flaschen klauen in einem Kampf um Leben und Tod hat Stil aber naja ….. =)




Den Keller wollte ich mir unbedingt zu Gemüte führen.



Draussen ging die Schlacht währenddessen weiter.




Milchreis schwang seine tödliche Hellebarde wie ein Grosser und schlitze Arterien auf was das Zeugs hielt.



Taktisch waren Yew wie vorhin erwähnt aber keine Anfänger. Die Archer auf dem Dach waren eine grosse Plage und kosteten uns ein paar Mal fast das Leben.



Wir entschlossen uns danach kurz abladen zu gehen, da der Überraschungseffekt mittlerweile im Arsch war und wir somit kein Ass mehr im Ärmel hatten.



Auf unserem Nachhauseweg stiessen wir dann noch auf diesen kleinen aber feinen Aussenposten.




Der gesäubert wurde und übernommen. =)


Der Wald von Yew ist also ein perfekter Spielplatz für RPGer und PKs. Hier sind praktisch immer Leute on und man könnte sich mit den Yews epische Schlachten liefern.

Wir sehen uns sicher bald wieder Yew.




Gehabt euch wohl
HOWARD ONE, Eroberer
13. März 2008
HOWARD ONE
Zurück